Java User Group Hannover
Talk 10.11.2016

Technische Schulden erkennen, beherrschen und reduzieren

Fast jedes Softwaresystem wird mit guten Vorsätzen aber unter schwierigen Bedingungen entwickelt. Die typische Schwierigkeiten, die im Lebens eines Softwaresystems auftreten, sind: Deadlines, die uns zwingen, Hacks zu programmieren; unterschiedliche Qualifikationen im Entwicklungsteam, die zu Code und verschiedener Qualität führen; und auch alter Code, der unordentlich und zu einem großen Knäul verwoben daherkommt. All dieser schlechte Code wird die Entwicklungskosten in der Zukunft in die Höhe treiben, deshalb nennt man ihn technische Schulden.

In diesem Vortrag zeige ich Ihnen, wie Sie Ihren Sourcecode organisieren und weiterentwickeln können, um das Entstehen und Ansteigen von technischen Schulden zu verhindern. Dabei werden Sie sehen, welche Tools sich besonders dafür eignen, technische Schulden zu finden und durch ein geeignetes Refactoring aus der Welt zu schaffen. Basis aller Empfehlungen werden Beispiele aus den nunmehr über 100 Analysen sein, die ich an unterschiedlichsten Softwaresystemen durchführen durfte.

Referentin Carola Lilienthal

Dr. Carola Lilienthal ist Senior Softwarearchitektin bei der WPS - Workplace Solutions GmbH und Mitglied der Geschäftsleitung. Seit 2003 analysiert sie in ganz Deutschland Architekturen in Java, C#, C++, ABAP und PHP und berät Entwicklungsteams, wie sie die Langlebigkeit ihrer oftwaresysteme verbessern können. Carola hält regelmäßig Vorträge auf Konferenzen, schreibt Artikel und hat ein Buch zum Thema „Langlebige Softwarearchitekturen“ veröffentlicht.

Rückschau

Model-View-ViewModel mit JavaFX | Functional Language | Softwarearchitektur | Simulierte
Softwareentwicklung
| Swift | jQAssistant

Meet-Hub Hannover

JUG Hannover auf Xing JUG Hannover auf Twitter Google-Gruppe LinkedIn

iJUG

Impressum