Java User Group Hannover
Talk 11.2.2015

Warum ich auf das "C" bei CDI stehe ;-)

CDI (Context Dependency Injection) ermöglicht es dem Entwickler skalierbare und flexible Architekturen aufzubauen die auf einem Java(EE) Server als auch auf dem Desktop laufen. Was ist das Design Ziel bei CDI? Wie aber können DesignPattern aufgebaut werden unter Verwendung von CDI?

Die Kombination von klassischen Reflection-Einsatzgebieten wie z.B. dynamic Proxies mit CDI und Cross-Language Injections zeigen Wege wie man mit wenig Aufwand zur Laufzeit dynamisch rekonfigurierbare Systeme bekommen kann. Zum Schluss werden wir uns ansehen, welchen Einfluss CDI auf TDD von FX-GUI´s haben kann.

Sven Ruppert arbeitet als Principal IT Consultant bei der codecentric in München, spricht seit 1996 Java und arbeitet seitdem in nationalen und internationalen Projekten.

In seiner Freizeit schreibt er als Gastautor für Jaxenter und RapidPM sowie im Java-, Entwickler- und EclipseMagazin.

Am liebsten jedoch hält er in Deutschland bei JUG´s Vorträge.

@SvenRuppert

https://plus.google.com/u/0/+SvenRuppert/
https://www.xing.com/profiles/Sven_Ruppert2
http://de.linkedin.com/in/svenruppert/

JavaLand

24. bis 26. März 2015

Rückschau

GIS Januar 2015
Grillcamp Grill'n'Talk 2014
Bücherabend 2014

JUG Hannover auf Xing JUG Hannover auf Twitter Google-Gruppe LinkedIn
Stammtisch
iJUG

Impressum